engelhardt News

Für Prinzenpaar beginnt das »Kribbeln«

Das junge Gießener Paar, das seit vier Jahren gemeinsam als Inhaber die Baumschule Engelhardt betreibt, stand der Fastnacht bislang »zurückhaltend« gegenüber, wie beide einräumen. Voller Vorfreude und mit »Stolz, das Prinzenpaar sein zu dürfen«, sehen Christine II. und Heiko II. jedoch nun der fünften Jahreszeit entgegen. »Es fängt an zu kribbeln«, erklärte Christine Schwarzer. Die dem Prinzenpaar vom Herzen fallenden Steine waren förmlich zu spüren. Mit einem Lächeln der Erleichterung begrüßten sie gestern die Närrinnen und Narren der GFV sowie Pressevertreter in den Räumlichkeiten ihrer Baumschule. Denn bereits im Juli war die Entscheidung gefallen. »Das Verheimlichen vor Familie und Freunden war schwierig«, berichtete Heiko Schneider. »Jetzt ist der erste Druck weg, auch wenn wir es noch immer nicht ganz realisiert haben.« Im Juli habe Günter Helmchen von der GFV sie aufgesucht, sich vorgestellt und dann gefragt, ob sie sich das hohe Amt als Prinzenpaar vorstellen könnten. »Am nächsten Morgen habe ich Christine gefragt: Na, Prinzesschen, wie hast du geschlafen?« Da war die Entscheidung bereits gefallen. »Wir haben eine tolle Wahl getroffen«, freute sich GFV-Präsident Franz Koch. Die 32-jährige gelernte Baumschulgärtnerin und der 34-jährige Zierpflanzengärtner sind beide in Gießen geboren, leben auf dem Gelände ihres Betriebs an der Grenze zu Heuchelheim - noch auf Gießener Gemarkung, wie sie betonen. Ihre Freizeit widmen sie unter anderem zwei Pferden und 29 Rindern, die sie in Atzbach besitzen. Ein Hobby der beiden ist darüber hinaus das Western-Reiten. Ihre Reitlehrerin Sabine Bühls (44) ist die künftige Hofdame. Adjutant ist der 33-jährige Kfz-Meister Oliver Weisbrod, der Fastnachtsluft bereits geschnuppert hat. Seit einem Jahr gehört er dem Artilleriekorps der GFV an. Hofmarschall ist Thomas Hofmann, der zum fünften Mal nacheinander ein Prinzenpaar begleitet. Quelle: Gießener Allgemeine vom 11.11.2009

<< zurück zur News- Übersicht