engelhardt News

4.000 Euro für den Ambulanten Kinderhospizdienst Gießen!

Spendenübergabe
Bild (mo) Spendenübergabe (v. li.) Anette Weitzel, Herbert Mendack, Christine Schwarzer
und Heiko Schneider

Heuchelheim (mo)

Anette Weitzel, Mitarbeiterin für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes Gießen, zeigte sich überrascht und hocherfreut, als sie am Freitag in der Baumschule Engelhardt in Heuchelheim einen Scheck über 4.000 Euro für den Ambulanten Kinderhospizdienst Gießen entgegen nehmen durfte. Überreicht wurde die hohe Spende von den Inhabern der Baumschule Christine Schwarzer und dem Mitinhaber und Lebensgefährten Heiko Schneider und von Herbert Mendack, dem Firmen-Kunden Betreuer der Volksbank Heuchelheim. Anlass für die Spendenaktion ist das 100. Firmenjubiläum der Baumschule Engelhardt, einem Betrieb mit bis zu 20 Mitarbeitern, etwa 90.000 Quadratmeter Anzuchtflächen, 70 Auszubildende haben in den Jahren ihre Ausbildung im Betrieb erfolgreich abgeschlossen. die Baumschule ist sehr gut sortiert und bietet ein großes Sortiment von Pflanzen und Zubehör an. Zum Jubiläum ließ die Firma ein T-Shirt mit originellem Firmenlogo herstellen, das zum Preis von 10 Euro angeboten wird. Der Erlös floss und fließt in die große Spende. In den 4.000 Euro stecken auch Spenden von Geschäftskunden wie der Volksbank Heuchelheim und von Gratulanten, so Christine Schwarzer, die allen Spendern ein herzliches Dankeschön sagt.

Ein herzliches Dankeschön sagte aber auch Anette Weitzel, hilft doch die Spende sehr, die Aufgaben des Ambulanten Kinderhospizdienstes Gießen, der eingebunden ist in den Deutschen Kinderhospizverein, in guter Weise zu tun. Der Ambulante Kinderhospizdienst unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder und ihre Familien im Umkreis von 50 Kilometern um Gießen.

30 Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, denen zumindest das Benzingeld gezahlt wird, stehen zur Verfügung.

Für die Familien ist die Begleitung kostenfrei. Hauptanliegen ist die Interessenvertretung der betroffenen Familien.

Das Angebot des Kinderhospizdienstes durch geschulte ehrenamtliche Kräfte nach den drei prinzipien Offenheit, Partnerschaft, Integration (OPI Konzept), soll die Lebensqualität der betroffenen Kinder und deren Familien von der Diagnose an bis über den Tod des betroffenen Kindes hinaus fördern.

Der Ambulante Kinderhospizdienst ist am Wingert 18 in Gießen angesiedelt und ist über Telefon 0641-5591644 oder unter E-Mail: giessen@deutscher-kinderhospizverein.de erreichbar.

<< zurück zur News- Übersicht